UNSERE PRODUKTE:      Konstruktionen      Lehmputz      Lehmedelputz      Lehmfarbe     Lehmbauplatten      Kalkputz      Kalkfarbe      Grundierung      Fachwerkfarben      Lehmsteine      Putzträgerplatten
Innendämmung      Untersparrendämmung      Hanf- & Flexdämmung      Wandheizung      Schimmelschutz & Mauertrockenlegung      Bodenaufbau      Landhausdielen      Gebäudehülle      Zubehör

Bildungs- & Lehrgangszentrum für Erhaltungstechniken alter Bausubstanzen, Klimaschutzmanagement, Gebäudehüllen, Baubiologie & Umwelttechnik
Wandaufbau

Digital-Plattform für den Bereich Sanieren im Bestand mit Baustoffkunde und deren Anwendung, veranschaulicht durch detaillierte Fallbeispiele

Mit uns Zukunft denken

Lehmgrundierung ist die optimale Untergrundvorbereitung für weitere Lehmputze. Der Lehmhaftgrund als Grundierung bereitet fremdartige Untergründe wie Mauerwerk, Kalkputze, alte Lehmgefache und sandende Lehmwände vor, für den weiteren Auftrag von folgendem Lehmputz. Gleichzeitig wird der Untergrund vorgenässt. Ein Lehmhaftgrund mindert nicht die Saugfähigkeit, dazu ist der Lehmtiefengrund zuständig. Die Haftung eines Lehmputzes kann nur so gut sein wie der Untergrund vorbereitet ist.

Warum soll man grundieren?

Eine Grundierung vermindert die Saugfähigkeit des Untergrundes und verringert dadurch den Verbrauch.
Grundierungen verbessern die Haftung der folgenden Beschichtung. Eine Grundierung ist ein Haftvermittler und ein
Untergrundvorbereiter für fremdartige Untergründe und alte Farb- und Putzschichten.
Grundierungen schützen die positiven Eigenschaften der nachfolgenden Beschichtungen.

eiwa Lehmhaftgrund M

Haftgrund für fremdartige und saugfähige Untergründe.

eiwa DELTA LIMO Lehm-Quarzgrundierung

Raue Grundierung als Vorbereitung bei Mineralischen Untergründen.

eiwa Minera Farbgrundierung

Grundierung und Voranstrich in einem. Anwendung innen.

Sie finden mich auch auf